Bauzentrum München

Das Bauzentrum München ist eine Einrichtung der Landeshauptstadt München,
Referat für Gesundheit und Umwelt.
«   Oktober 2019   »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   

weitere ...
 
Beschreibung
Forum vom Bauzentrum München in Kooperation mit der Hochschule München, Eintritt frei, Anmeldung erbeten: bauzentrum.rgu@muenchen.de
Titel: 3. Forum Tiefgaragen
Nummer: FF_20191024
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: Donnerstag, 24. Oktober 2019, 15:30 Uhr
Ende: Donnerstag, 24. Oktober 2019, 18:30 Uhr
Leitung: Sebastian Heene / Dr.-Ing. Christian Dialer
Ort: Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München

Forum vom Bauzentrum München

in Kooperation mit der Hochschule München

3. Forum Tiefgaragen

- Aktuelle juristische Fragestellungen

- Neue Planungs-Grundsätze für heute übliche Fahrzeug-Abmessungen?

- Möglichkeiten der Anpassung an neue Bedürfnisse (auch in WEGs)


Programm (pdf)

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Für diese Veranstaltung wurden keine Fortbildungspunkte beantragt.


Die Zunahme der Abmessungen von KFZ seit 2000 führt zu neuen Fragestellungen. Diese Herausforderungen bleiben planerisch bis heute weitgehend unbeachtet und führen letztlich zu massiven Problemen bei der Benutzbarkeit von Tiefgaragen. Dabei stellt sich aus der Sicht der Nutzerinnen und Nutzer die Frage, ob daraus Mängel in der Planung abgeleitet werden können. Somit drohen für Planerinnen und Planer gravierende Haftungsrisiken mit erheblichen monetären Folgen aus Prozessen. Die GaStellV und die EAR 05 helfen hierzu bisher nicht weiter. Damit stellt sich für ältere und neuere Tiefgaragen auch die Frage, inwieweit durch Umgestaltungen eine Nutzbarkeit für die Kfz der heutigen Generation ermöglicht werden kann. Es stellt sich auch die Frage, wie in größeren Wohngebäuden ein Ausgleich zwischen Eigentümer_innen ohne Auto und und den Eigentümer_innen mit Auto hinsichtlich der zu tragenden und verteilenden Kosten für Bau und Umbau geschaffen wird.