Bauzentrum München

Das Bauzentrum München ist eine Einrichtung der Landeshauptstadt München,
Referat für Gesundheit und Umwelt.
«   März 2019   »
MoDiMiDoFrSaSo
    1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

weitere ...
 
Beschreibung
Führung von Urbanes Wohnen e.V. & mitbauzentrale muenchen in Kooperation mit dem Bauzentrum München, Teilnahme kostenfrei (Anmeldung nicht erforderlich)
Titel: Stadtteilspaziergang: Ackermannbogen
Nummer: FUE_20190429
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: Montag, 29. April 2019, 18:00 Uhr
Ende: Montag, 29. April 2019, 19:00 Uhr
Leitung: Marcia Zieglmeier, Nachbarschaftsbörse am Ackermannbogen
Ort: Treffpunkt: Café Rigoletto, Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9

Führung von Urbanes Wohnen e.V. & mitbauzentrale münchen
in Kooperation mit dem Bauzentrum München
Teilnahme kostenfrei (Anmeldung nicht erforderlich)


www.urbanes-wohnen.de

www.mitbauzentrale-muenchen.de

https://ackermannbogen-ev.de


Am Ackermannbogen", das heißt auf dem Gelände der ehemaligen Waldmann-Stetten-Kaserne in Schwabing West, sind in den letzten 15 Jahren 2.200 Wohnungen und verschiedene Wohnprojekte entstanden. Neben der Wohnbaugenossenschaft wagnis eG, die dort drei Projekte gebaut hat, wurden von elf Baugemeinschaften Eigentumsprojekte mit unterschiedlichen Schwerpunkten realisiert. Mit dem zentralen Stadtplatz und attraktiven öffentlichen Grünflächen ist das Quartier inzwischen zu einem städtebaulichen Vorzeigequartier weit über München hinaus geworden. Für die Lebensqualität der rund 7000 BewohnerInnen am Ackermannbogen sind es aber v.a. die vielfältigen Begegnungs- und Mitmach-Angebote des lokalen Quartiersvereins Ackermannbogen e.V., die ihren Alltag bereichern. Der Verein ist Träger von drei Nachbarschaftstreffs mit mulitifunktionalen Gemeinschafträumen, des urbanen Gemeinschaftsgartens StadtAcker und des KulturBüros, das in verschiedenen Räumen stadtteilkulturelle Aktivitäten initiiert und fördert. Darüber hinaus bildet der Ackermannbogen e.V. das organisatorische Dach für verschiedene, rein ehrenamtlich arbeitende, thematische Projektgruppen. In Kooperation mit der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG und dem evangelischen Pflegedienst AGAPLESION ist am Ackermannbogen außerdem das Projekt „Wohnen bleiben im Viertel" entstanden, das sicherstellt, dass man auch bei Pflegebedürftigkeit in seiner angestammten Nachbarschaft wohnen bleiben kann.